UNTERSCHRIFTSBEGLAUBIGUNGEN

Vor allem in Grundbuchs- und Firmenbuchangelegenheiten ist die Vorlage von Urkunden, auf denen die Unterschriften durch den Notar beglaubigt wurden, von besonderer Relevanz. Durch die Beglaubigung der Unterschrift wird die Vermutung begründet, dass die Unterschrift auf der Urkunde tatsächlich von der unterfertigten Person stammt. Die Urkunde also echt ist.

Neben der Unterschriftsbeglaubigung kann der Notar außerdem beglaubigte Kopien herstellen, sowie die Echtheit der Schrift und den Zeitpunkt der Vorlage einer Urkunde beurkunden.