Geistiges Eigentum
Be nice to your ideas

In lockerer Sprache, nicht sklavisch am Gesetzeswortlaut verhaftet und vor allem besonders unterhaltsam führt Prof. Dr. Guido Kucsko in seinem neuen Buch „Geistiges Eigentum“ seine Leser durch das Immaterialgüterrecht.

Das Werk hebt sich nicht nur durch den für ein juristisches Werk ungewöhnlich entspannten Stil von anderer juristischer Literatur ab, sondern auch durch die ansprechende, innovative Aufmachung. Es geht dem Autor ums Große und Ganze, wobei dabei auf wichtige Details nicht vergessen wird.

In einem ausführlichen Intro werden das System und die Grundlagen dieser aktuellen und - vor allem aufgrund des Internets – in seiner Bedeutung stetig wachsenden Thematik erklärt und so dem Leser ein niederschwelliger Zugang zu dieser Materie gewährt.

Nach einer Auflistung der Rechtsgrundlagen geht der Autor sodann näher auf die Rechtsgebiete Markenrecht, Musterrecht, Patent- und Urheberrecht ein. Eine Einführung steht am Beginn eines jeden Kapitels. In kompakter Form und mit Beispielen versehen, werden die einzelnen Rechtsgebiete dargestellt. Ein Stichwortverzeichnis hilft beim schnellen Auffinden von Gesuchtem.

Das vorgestellte Werk stellt einen anregenden Einstieg in die Materie dar. Wer einen tiefer gehenden Einblick in das Immaterialgüterrecht gewinnen möchte, sollte hingegen zu einem der einschlägigen Kommentare greifen. Dazu sei angemerkt, dass für das Jahr 2018 das Erscheinen der umfassenden, deutlich mehr als tausend Seiten aufweisenden Neuerscheinung des Kommentars desselben Autors unter dem Titel „Geistiges Eigentum“ vorgesehen ist.
(mp, 22. 1. 2018)

 

 

Dieses Buch bei Manz.at

Dieses Buch bei Amazon.de